Pressemitteilung

Radiobotschaft zum Pioniergedenktag auf Deutschlandfunk Kultur

Pioniere
Pioniere
Gemälde "The Saints Crossing the Mississippi" ("Die Heiligen überqueren den Mississippi") von Grant Romney Clawson.2021 by Intellectual Reserve, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Download Photo

Der Pioniergedenktag ist ein gesetzlicher Feiertag im US-Bundesstaat Utah. Was es damit auf sich hat und wie dieser Anlass Toleranz und Mitgefühl fördert, darüber gibt ein Wortbeitrag der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage am Sonntag, den 25. Juli 2021, um 6.55 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur Aufschluss.

In Salt Lake City findet seit 1849 jedes Jahr im Juli ein Festumzug statt. Die Utahner feiern ihren "Pioneer Day". Dabei gedenken sie der Gläubigen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, die auf der Flucht vor religiöser Verfolgung von Illinois aus durch Iowa und Nebraska zogen und am 24. Juli 1847 im Salzseetal ankamen.

In der Radiobotschaft auf Deutschlandfunk Kultur berichtet Thomas Hengst über eine Reise auf den Spuren dieser Pioniere und plädiert für Achtung und Nächstenliebe.

Ein Live-Stream steht auf der Website des Senders zur Verfügung.

In der Reihe "Wort zum Tage" kommen die Mitgliedsorganisationen der Arbeitsgemeinschaft der Kirchen und Religionsgemeinschaft in Berlin e.V. zu Wort.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.