Pressemitteilung

Neues Verwaltungsbüro des Gebiets Europa Mitte öffnet seine Türen

Am Donnerstag, dem 30. November 2023, veranstaltete die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage einen Tag der offenen Tür, um die Eröffnung ihres neuen Verwaltungsbüros für das Gebiet Europa Mitte in Frankfurt am Main zu feiern. Dazu erschienen geladene Gäste und Führungspersonen aus der Kommunalverwaltung, von verschiedenen religiösen und humanitären Organisationen sowie von Bildungseinrichtungen und Unternehmen und nahmen an Führungen teil, bei denen die Büroräume des Phoenix-Hauses im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gezeigt wurden.


 

Elder Jack N. Gerard, Ratgeber in der Gebietspräsidentschaft Europa Mitte, begrüßte die Gäste vor ihrem Rundgang durch das Bürogebäude, das nun das neue Herzstück der Verwaltung und der Outreach-Aktivitäten der Kirche in Europa ist. Die Gäste trafen sich mit Mitarbeitern der verschiedenen Abteilungen, die die verschiedenen Programme und Dienstleistungen vorstellten, die von diesem Bürokomplex aus koordiniert und verwaltet werden. Zuvor waren die Mitarbeiter der Verwaltung des Gebiets Europa Mitte auf fünf verschiedene Gebäude im Großraum Frankfurt verteilt.


 

Am Samstag, dem 2. Dezember 2023, begrüßten Mitarbeiter der Verwaltung ihre eigenen Familien zu einem weiteren Tag der offenen Tür.


 

Das Gebiet Europa Mitte ist eines von 23 Verwaltungsgebieten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und deckt 33 Länder mit mehr als 226.000 Mitgliedern der Kirche und fast 700 Gemeinden ab.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.