Zusätzliche Quelle

Was hat der Prophet bei der Generalkonferenz gesagt?

Streben Sie nach ‚reiner‘ Wahrheit, festigen Sie Ihr geistiges Fundament und nehmen Sie sich Zeit für den Herrn, so Präsident Russell M. Nelson bei der weltweiten Zusammenkunft

October-21-general-conference-nelson
October-21-general-conference-nelson
Präsident Russell M. Nelson bei der Herbst-Generalkonferenz 2021 der Kirche Jesu Christi, die am 2. und 3. Oktober aus dem Konferenzzentrum in Salt Lake City übertragen wurde.© 2021 by Intellectual Reserve, Inc. All rights reserved.
Download Photo

 
Präsident Russell M. Nelson forderte die Teilnehmer der weltweiten Generalkonferenz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage auf, auf „reine Wahrheit, die reine Lehre Christi und reine Offenbarung“ zu achten, ihr geistiges Fundament zu festigen und sich Zeit für den Herrn zu nehmen.

Am 2. und 3. Oktober haben Generalautoritäten und oberste Beamte der Kirche Ansprachen über Jesus Christus gehalten. Diese Botschaften wurden aus dem wegen der Corona-Pandemie nahezu leeren Konferenzzentrum in Salt Lake City in Utah zu Millionen Menschen in aller Welt übertragen.

Streben Sie nach reiner Wahrheit, reiner Lehre und reiner Offenbarung

Präsident Nelson, der von den Mitgliedern der Kirche Jesu Christi als Prophet angesehen wird, betonte, dass es „absolute Wahrheit, nämlich ewige Wahrheit“ wirklich gibt. Er versicherte den Zuhörern in der ersten Versammlung der Konferenz: „Was Sie heute und morgen hören werden, ist reine Wahrheit.“

Er sprach auch darüber, wie machtvoll „die reine Lehre Christi“ ist, die das Leben eines jeden verändern kann und dem Einzelnen eine Hilfe dabei ist, auf dem Weg der Rechtschaffenheit zu bleiben. „Nie hat es in der Weltgeschichte eine Zeit gegeben, in der Erkenntnis von unserem Erretter von größerer persönlicher Wichtigkeit und Bedeutung für jede Menschenseele gewesen ist“, so Präsident Nelson.

Er riet den Versammelten, sich um die Unterstützung des Heiligen Geistes zu bemühen, „sodass Sie besser hören können, was der Herr Sie … hören lassen möchte“. Weiter sagte er, dass „reine Offenbarung“ den Zuhörern helfen werde, die Fragen in ihrem Herzen zu beantworten, wenn sie sich an Botschaften vom Herrn durch seine Diener labten.

Festigen Sie Ihr geistiges Fundament

Am Sonntagmorgen griff Präsident Nelson das Beispiel der fortdauernden Renovierungsarbeiten am Salt-Lake-Tempel auf, wozu auch die umfassende Verstärkung des ursprünglichen Fundaments gehört, und betonte die Notwendigkeit eines „persönliche[n] geistige[n] Fundament[s]“ in diesen „beispiellose[n] Zeiten“.

„Wenn Sie und ich den bevorstehenden Gefahren und Belastungen standhalten wollen, ist es unerlässlich, dass jeder von uns ein festes geistiges Fundament hat, das auf den Felsen, nämlich unseren Erlöser Jesus Christus, gebaut ist“, sagte er.

Wenn es darum geht, unseren „Glauben und unsere geistige Kraft zu stärken“, stehe der Tempel im Mittelpunkt. Er erweitere unser Verständnis von Jesus Christus, binde uns durch heilige Priestertumsbündnisse an ihn und statte uns mit seiner heilenden, stärkenden Macht aus. „Und wie sehr wir seine Macht in künftigen Tagen brauchen werden!“, so Präsident Nelson.

Er erklärte: „Die fortdauernde Wiederherstellung bedarf fortdauernder Offenbarung“, und ging dann darauf ein, dass der Herr durch kürzlich vorgenommene und künftige Anpassungen bei den Abläufen im Tempel „jedem von uns die Gelegenheit [bietet], unser geistiges Fundament noch besser zu verstärken, indem wir unser Leben auf ihn und auf die heiligen Handlungen und Bündnisse seines Tempels ausrichten“.

Präsident Nelson legte den Zuhörern ans Herz, den im Tempel geschlossenen Bündnissen treu zu bleiben. „Kommt es dann zu geistigen Erdbeben, sind Sie in der Lage, ohne zu wanken stehen zu bleiben, weil Ihr geistiges Fundament fest und unverrückbar ist“, erklärte er.

Nehmen Sie sich Zeit für den Herrn

In der letzten Versammlung der Konferenz am Sonntagnachmittag bat Präsident Nelson die Teilnehmenden inständig, „den Verlockungen der Welt zu widerstehen, indem Sie sich Zeit für den Herrn nehmen“.

„Machen Sie Ihr eigenes geistiges Fundament so stabil, dass es die Zeit überdauert, indem Sie das tun, was es dem Heiligen Geist ermöglicht, immer mit Ihnen zu sein“, sagte er.

„Wenn die meisten Informationen, die Sie erhalten, aus den sozialen oder anderen Medien stammen, wird Ihre Fähigkeit, die Einflüsterungen des Geistes zu hören, nachlassen“, so Präsident Nelson. Wir öffnen uns für den Geist, indem wir „den Blick fest auf Jesus Christus … richten“, etwa durch tägliches Gebet und Evangeliumsstudium, den sonntäglichen Gottesdienst, die Teilnahme am Abendmahl und dadurch, dass wir uns im Tempel Zeit für den Herrn nehmen.

Präsident Nelson gab dann bekannt, wo neue Tempel errichtet werden.

„Der Herr kennt Sie und liebt Sie“, sagte er abschließend. „Er ist Ihr Erretter und Ihr Erlöser. Er führt und leitet seine Kirche. Er wird Sie in Ihrem Leben führen und leiten, wenn Sie sich Zeit für ihn nehmen – und zwar an jedem einzelnen Tag.“

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.